Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die AfD in der Region Hannover eröffnet den Bundestagswahlkampf mit einer Kundgebung am Samstag, den 20.05.2017, auf dem Georgsplatz in Hannovers Innenstadt.  Hauptredner werden die EU-Abgeordnete Beatrix von Storch und der niedersächsische AfD-Landesvorsitzende Armin-Paul Hampel sein.  Hannover, 27. April 2017
Hannover (afd) – Mit einem landesweiten Aktionstag am 20.05.2017 startet die AfD Niedersachsen in den Bundestagswahlkampf. Ein Höhepunkt ist die Kundgebung auf dem Georgsplatz in Hannover, bei der alle vier Bundestagsdirektkandidaten aus der Region Hannover reden werden. Als Hauptredner werden Beatrix von Storch, stellvertretende AfDBundesvorsitzende und Abgeordnete im EU-Parlament, und der niedersächsische AfDLandesvorsitzende Armin-Paul Hampel sein, der auch Mitglied des AfD-Bundesvorstandes ist.
Mit der Kundgebung eröffnet die AfD ihren Bundestagswahlkampf in der Region Hannover. Am Beginn werden die Direktkandidaten der vier hannoverschen Bundestagswahlkreise reden:
Dipl.-Ing. Dietmar Friedhoff für den Wahlkreis 43 Hannover-Land-Nord Sabine Ehrke für den Wahlkreis 47 Hannover-Land-Süd Dipl.-Ing., MBA Jörn König für den Wahlkreis 41 Hannover-Stadt-Nord Dr. rer. nat. Herbert Klever für den Wahlkreis 42 Hannover-Stadt-Nord
Danach werden Armin-Paul Hampel und Beatrix von Storch ihre Ansprachen halten. Die stellvertretende Bundesvorsitzende ist „in Sorge wegen des Verlustes von Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Deutschland und der EU. Die Massenmigration und der Aufstieg des politischen Islam sind große Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen. Als Bürger fühle ich mich verpflichtet, alles in meiner Macht stehende zu tun, Schaden von unserem Land abzuwenden und für eine bessere Zukunft zu arbeiten.“
Paul Hampel wird, wie so häufig, mit seiner Rede die Zuschauer mitreißen und dabei inhaltlich die Ideen und Konzepte der AfD darstellen.
Über die AfD: Die AfD ist die erfolgreichste Parteineugründung in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde als Reaktion auf den „Euro-Rettungsschirm“ am 6. Februar 2013 in Berlin gegründet. Nach gerade mal vier Jahren ist sie in 13 Landtagen und im EU-Parlament vertreten.  In der Region Hannover hat die AfD bereits über 400 Mitglieder, dabei lag das Mitgliederwachstum im Jahr 2016 bei über 60 %. Seit den Kommunalwahlen im September 2016 ist die AfD viertstärkste Fraktion in der Regionsversammlung (10,1 %; 9 Sitze) und im Stadtrat der Landeshauptstadt (8,6 %; 6 Sitze). Dazu kommen noch 66 Mandate in Stadt-, Gemeinde-, Orts- und Stadtbezirksräten.
Pressekontakt: Alternative für Deutschland Dipl.-Ing. Jörn König (MBA) +49-151 171 09997 joern.koenig@afd-hannover.de