LV KV Treffen in Sehnde

Am 18.1.2020 trafen sich die Kreisvorsitzenden des Landesverbandes Niedersachsen zu einem Informations und Diskussionstreffen bei Sehnde.

In geselliger und konstruktiver Atmosphäre wurden diverse Tagesordnungspunkte behandelt. 

So zum Beispiel die Themen ,Kandidaten für den nächsten Landesvorstand, Jugendarbeit, geplante Aktivitäten des Landesverbandes für das 1. Halbjahr 2020 und die Mitgliedergewinnung .

Auch wurde die Gründung einer Kommunalpolitischen Alternative bekanntgegeben und von den Teilnehmern begrüßt.

Harm Rykena informierte im Laufe der Veranstaltung zum Arbeitskreis Bani (Arbeitskreis  Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes in der niedersächsischen AfD )

In Gänze war es eine gelungene Veranstaltung in der neue Ideen und Anregungen geteilt werden konnten. Man ist sich einig darüber, derartige Treffen zukünftig wieder regelmässig abzuhalten.

C.Vogel

Präsentation der AfD Akademie

 

Hier die neue Image Präsentation unserer AfD Akademie.

Die Akademie erreicht ihr  hier

Masterplan 100% Klimaschutz

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ich möchte Sie auf eine Veranstaltung der AfD-Fraktion im Regionalverband zum Thema Klimawandel am 12.12 aufmerksam machen.

Diese Veranstaltung wird bestimmt interessant werden, da hier zwei komplett unterschiedliche Sichtweisen vorgestellt werden.

Wir haben zum einen Prof. Jürgen Kuck von der Ostfalia Wolfenbüttel als Gast, der die Ansicht vertritt, dass die globale Temperaturerhöhung durch den Menschen und die Treibhausgase verursacht ist.

Unser zweiter Gast ist Dipl.-Ing. Michael Limburg, Vizepräsident des Europäischen Instituts für Klima und Energie EIKE, der den entgegengesetzten Standpunkt vertritt. Wir schaffen hier die seltene Möglichkeit zu einem echten Dialog zwischen den unterschiedlichen Standpunkten.

Nach 2 Impulsvorträgen wird es eine Podiumsdiskussion geben, so dass reichlich Zeit für Fragen ist.

Kommen Sie bitte zahlreich und rechtzeitig, da der Raum nur 100 Personen fasst und auch einige AfD-Gegner erwartet werden.

 

Ort: Vortragssaal der Stadthalle Braunschweig

Datum: Do 12.12. 19:00 Einlass ab 18:30

Thema: Masterplan 100% Klimaschutz für den Großraum Braunschweig: Sinnvoll oder Ökopopulismus?

Viele Grüße

Gunnar Scherf

30 Jahre Mauerfall

„Das tritt nach meiner Kenntnis… ist das sofort, unverzüglich.“

 

Wer kann sich nicht erinnern an diese Worte und wer von uns weiß nicht sofort, zu welchem Anlass sie gefallen sind.

Am 09. November 1989 trat Günther Schabowski vor die Presse und verkündete letztlich das Ende der sog. Deutschen Demokratischen Republik.

Dem vorausgegangen waren wochenlange, ja monatelange friedliche Proteste der Bürger im Osten, Flüchtlingsströme über Ungarn  und Hungerstreiks von Bürgerrechtlern.

 

Viele historische Momente der deutschen Geschichte reihen sich in dieser Zeit aneinander, immer wieder begleitet von Bildern, die uns in Erinnerung geblieben sind.

So ist genau wie der Ausspruch von Schabowski der folgende dazu geeignet, das Gefühl der Wendezeit wieder wachzurufen:

 

„Wir sind heute zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise …“

 

Der Rest ging im Jubel unserer ostdeutschen Landsleute unter, die sich Wochen zuvor in die deutsche Botschaft in Ungarn geflüchtet hatten und nun Hans-Dietrich Genscher lauschten, der mit diesem Satz die Ausreise der Flüchtlinge bekannt gab.

 

Viel hat sich in Deutschland seitdem verändert, vieles zum Guten, einiges aber auch zum Schlechten. Wir von der AfD sind uns der geschichtlichen Verantwortung bewusst, die die Wiedervereinigung mit sich gebracht hat. Unsere Politik trägt dazu bei, nicht nachzulassen in dem Bemühen, die Teilung zu überwinden. Dieser Auftrag ist nicht abgeschlossen.

Mit dem heutigen Tag erinnern wir an das wohl größte Ereignis in der jüngeren deutschen Geschichte, mit dem der Freiheitswille des deutschen Volkes eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde. Diesen wach zu halten, ist uns ein großes Anliegen, wird er doch von den politischen Kräften der anderen Parteien als etwas schlechtes gebrandmarkt, als etwas, was das Regieren schwerer macht.

Um so wichtiger ist es, mit den Veranstaltungen am 09.11.2019 eine Zeitzeugin zu begrüßen, die unmittelbar und authentisch von dem berichten kann, was den Aufbruch in ein neues Deutschland bedeutete.

Frau Angelika Barbe ist als Bürgerrechtlerin sicher eine der wichtigsten Anwälte dieses Vermächtnisses und wir freuen uns sehr auf sie.

 

Teilung des Kreisverbandes Gifhorn/Peine

Seit gestern Abend hat die AfD Niedersachsen zwei neue Kreisverbände. Gifhorn-Peine ist Geschichte. Neugegründet wurden die Kreisverbände Gifhorn und Peine. Der Landesvorstand unter Führung von Dana Guth hat den Gründungen in einer Sitzung vor Ort zugestimmt.

Pressemitteilung:

Erfolgreicher Kreisparteitag der AfD am Samstag 8. Dezember mit über 70 Mitgliedern und Gästen – Neugründung Kreisverband Gifhorn

 

Am Samstag den 8. Dezember fand der letzte gemeinsame Kreisparteitag des Kreisverbandes Gifhorn-Peine mit über 70 Mitgliedern und Gästen statt. Zum letzten Mal ging Oliver Westphal als gemeinsamer Kreischef ans Mikro und ließ die erfolgreichen letzten 2 Jahren Revue passieren und verdeutlichte einmal mehr, dass nach der gescheiterten Erneuerung der CDU, die AfD als einzige verbliebende freiheitliche und bürgerliche Partei in Deutschland ist. Die stimmberechtigten Mitglieder stimmten dann anschließend einstimmig für die Teilung des Kreisverbandes Gifhorn-Peine und die Neugründung der beiden eigenständigen Kreisverbände Peine und Gifhorn. Der Landesvorstand war fast vollständig erschienen. Die Landesvorsitzende Dana Guth beglückwünschte die beiden neuen Kreisvorsitzenden. Beide neuen Kreisverbände wurden durch den Landesvorstand noch am gleichen Abend in den Landesverband Niedersachsen aufgenommen.  Für den Kreisverband Peine wurde mit großer Mehrheit Oliver Westphal zum Vorsitzenden gewählt. In Gifhorn wurde der Arzt Stefan Marzischewski-Drewes bei einer ungültigen Stimme zum Vorsitzenden gewählt.  Seine beiden Stellvertreter sind Rupert Ostrowski und der Kreistagsabgeordnete und Offizier Frank Lange.

Schriftführer ist der örtliche bekannte Mandatsträger Uwe Fiest und Schatzmeister Hans Reinecke. Als Schwerpunkte für die nächsten 6 Monate hat sich der neu formierte Kreisverband Gifhorn die Europawahl und die Bürgermeisterwahl in Gifhorn auf die Fahnen geschrieben. Die anschließende Weihnachtsfeier mit den mehr als 70 Mitgliedern und Gästen dauerte bis weit nach 2:00 Uhr morgens, was einmal mehr zeigt, wie harmonisch und geschlossen die AfD vor Ort ist.

 

Stefan Marzischewski-Drewes

Erfolgreicher Aktionstag gegen den Migrationspakt

Heute haben wir an über 40 Ständen über den sog. „Global Compact for Migration“ oder auch kurz Migrationspakt informiert.

 

Worum es bei dem Migrationspakt geht, können Sie unserer Broschüre zu dem Thema entnehmen:

 

 

Hier finden Sie einige Impressionen unserer Infostände:

1.12.2018 Aktionstag gegen den Migrationspakt

Am 1.12.2018 werden wir in ganz Niedersachsen an folgenden  Orten mit Infoständen zum „Global Compact for Migration“ informieren:

 

Bad Lauterberg, Osterode, Wolfenbüttel, Stade, Buxtehude, Salzgitter-Lebenstedt, Hannover-Langenhagen, Hannover-Laatzen, Uelzen, Hameln, Wilhelmshaven, Wittmund, Jever, Cloppenburg, Delmenhorst, Wildeshausen, Brake, Rotenburg, Soltau, Braunschweig, Syke, Hildesheim, Alfeld, Hannover Stadt 3 Stände, Oldenburg, Celle, Bergen, Helmstedt, Schwanewede, Verden, Varel, Zetel, Buchholz, Wulmstorf, Winsen, Northeim

AfD Osnabrück wählt neuen Vorstand

Der AfD-Kreisverband Osnabrück hat einen neuen Vorstand. Der Kreisverband umfasst die Stadt Osnabrück und den Landkreis. Als Vorsitzender wurde Florian Meyer aus dem Landkreis gewählt. Sein erster Stellvertreter wurde Mark Mecklenburg. Der insgesamt neunköpfige Vorstand steht für eine bürgerlich-konservative Ausrichtung.

 

Osnabrück, 25. November 2018

 

Der neue Vorstand sieht seine Hauptaufgabe darin, die AfD-Programminhalte auf kommunaler Ebene anzusprechen, so zum Beispiel die Wohnungsprobleme in Osnabrück. Bei gleichbleibender Zuwanderung wie 2016 und 2017 müssten Wohnungen für über 200.000 Menschen jährlich gebaut werden, das heißt jedes Jahr eine größere Stadt als Osnabrück aufzubauen. Unsere Stadt hatte aber mehr als 1.200 Jahre zum Wachsen.

Die AfD Osnabrück wird sich in Zukunft mit vielfältigen Veranstaltungen vor Ort beim Bürger noch bekannter machen. Der Landesvorstand wünscht dem neugewählten Kreisvorstand einen guten Start.

Überschattet wurde der Kreisparteitag von einem physischen Angriff auf ein AfD-Mitglied, welches auf dem Heimweg war. Das Perfide: Das Mitglied war durch Krücken körperlich eingeschränkt. Ein solcher Angriff auf Schwache ist für Demokraten einfach unwürdig. Das Mitglied trug leider Blessuren davon.

Sommerfest des KV Hannover

Liebe Freunde,

der KV Hannover macht Sommerfest!

Am 25.08.2018 Beginn 12:00 Uhr – Ende gegen 18:00 Uhr (offiziell) möchten wir Euch zu unserem Sommerfest einladen. Bitte meldet Euch unter folgender Mailadresse an:

kvh-veranstaltung@afd-hannover.de

Vor Ort stehen uns neben einigen Bundestagsabgeordneten, Corinna Miazga aus Bayern, Stephan Brandner aus Thüringen, Kay Gottschalk aus NRW und der Sportskanone Jörn König, auch ein Kinderkarussell und ein Glücksrad zur Verfügung. Ihr habt die Gelegenheit mit unseren Bundestagsabgeordneten bei Grillwurst und Getränken zu sprechen.

Eintritt 10,00€ für Essen und alkoholfreie Getränke

Wir wünschen Allen eine gute Anreise, viel Spaß beim Fest, ganz viel Sonne und bringt gerne auch Freunde und Bekannte mit. Bitte auch diese bei der Anmeldung mit angeben.