Pressemitteilung der AfD Niedersachsen am 03.05.2019

Absage des Landesparteitages

Pressemitteilung der AfD Niedersachsen am 03.05.2019

Der Landesverband der AfD-Niedersachsen gab am 03.05.2019 um 16.46 h bekannt, dass der für den 04.und 05.05. geplante Landesparteitag nicht stattfindet. Für die Halle Burg Seevetal existierte nach anwaltlicher Prüfung ein gültiger Vertrag, was von der Gemeinde Seevetal bestritten wurde. Stattdessen verlangte die Gemeinde die Unterzeichnung eines Vertrages mit nachteiligen Bedingungen für die AfD. Das daraufhin bemühte Gericht entschied jedoch gegen die AfD, auch die darauf folgende Beschwerde wurde abgewiesen. Ein weiteres, verwaltungsgerichtliches Verfahren ist noch anhängig. Es war aber nicht länger verantwortbar, die Mitglieder im Unklaren zu lassen. Daher musste nun die Absage erfolgen.

Pressemitteilung zur Auftaktveranstaltung EU Wahlkampf in Nds

Pressemitteilung AfD Niedersachsen vom 27.04.2019

Im Stadtteilzentrum Ricklingen in Hannover feierte die AfD Niedersachsen am Freitag, den 26. April mit dem Bundessprecher der AfD Prof. Dr. Jörg Meuthen die Wahlkampfauftaktveranstaltung zur Europawahl. Als Redner sprachen Dr. Nicolaus Fest, Platz 6 der Europaliste, Dana Guth, Vorsitzende der AfD Niedersachsen und Fraktionsvorsitzende im Niedersächsischen Landtag und der Bundessprecher und Spitzenkandidat Prof. Dr. Jörg Meuthen.

Die Veranstaltung war trotz des feuchten Wetters sehr gut besucht, zwischenzeitlich entstand Stau beim Einlass. Die Gegendemonstration, zu der der Regionsverband Hannover von den Grünen unter dem Slogan „Meuthen nicht willkommen“ aufgerufen hatte, war vom Veranstaltungsort aus weder zu sehen noch zu hören. Im Eingangsbereich gab es, nachdem die meisten Besucher bereits eingetroffen waren, vermutlich einen Buttersäure-Anschlag, welcher dem Personal des Empfangs den ganzen Abend noch in der Nase lag.

Der Livestream der Veranstaltung war ein voller Erfolg. Nach 20 Stunden ist dieser bereits über 40.000 mal angeschaut worden. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen, unter folgendem Link sich selbst ein Bild von den Persönlichkeiten und politischen Inhalten der AfD zu machen.

Zum Livestream : https://www.facebook.com/AfDNDS/videos/2397150443898165/

Mit erstklassigen Reden eröffnete die AfD Niedersachsen ihren Euorpawahlkampf. Wir freuen uns auf die noch folgenden Plakataktionen, Infostände und Wahlveranstaltungen in Niedersachsen.

Bestandsaufnahme

Mitgliederentwicklung und Wählerzustimmung im Landesverband Niedersachsen

Eine kurze Bestandsaufnahme von Siegfried Reichert

 

Seit April 2018 amtiert ein neuer Landesvorstand in Niedersachsen. Seither haben wir als Vorstand es geschafft, die negativen Presseberichte über den Landesverband und insbesondere den Landesvorstand deutlich zu reduzieren. Auch vor diesem Hintergrund können wir stolz auf die Mitgliederentwicklung verweisen, denn aktuell haben wir in Niedersachsen 2870 Mitglieder und 116 Förderer. Tendenz steigend. Insbesondere sei allen Kreisvorständen an dieser Stelle dafür gedankt.

Die Mitgliederzahl könnte bereits deutlich höher sein, wenn unsere „Noch-Volksparteien“ und die von diesen dominierten öffentlichen und privaten Medien einen fairen Umgang mit uns pflegen würden. Insbesondere müssten sie die gewalttätigen Methoden der sogenannten „Antifa‟ endlich unmissverständlich ächten.

Als langjähriges Mitglied habe ich die vielfältigen Angriffe aller Art – und damit meine ich nicht die statthaften sachlichen Auseinandersetzungen – auf uns und unsere politischen Positionen hautnah miterleben müssen. Ich habe in dieser Zeit miterlebt, dass engagierte Mitglieder aus unserer Partei austreten mussten, weil Arbeitgeber oder Kunden diese unter Druck gesetzt haben. Und in extremen Fällen auch Arbeitsverhältnisse gekündigt wurden. Wie Selbstständige in ihrer Existenz bedroht und Gastwirte genötigt werden, uns ihre Tagungsräume zu verweigern – bis auf einige wenige Ausnahmen.

Doch im richtigen Leben ist es so wie mit dem 3. newtonschen Gesetz: Je massiver der Versuch, uns zu schaden, desto größer wird langfristig die Anzahl derer, die uns beitreten oder unterstützen. Direkt oder indirekt.

Niedersachsenabend in Barsinghausen

Niedersachsen-Abend in Barsinghausen

Die Landtagsabgeordneten Stephan Bothe und Peer Lilienthal laden zum großen Niedersachsen-Abend nach Barsinghausen ein. Ehrengast der Veranstaltung wird der innenpolitische Sprecher der AfD-Bundesfraktion, Dr. Gottfried Curio sein. Die Veranstaltung findet am 7. Januar 2019 um 19.00 Uhr statt. Der Veranstaltungsort ist der Zechensaal in Barsinghausen, Hinterkampstraße 6.

Achtung: Voranmeldung erforderlich! Um der begrenzten Anzahl von Plätzen Rechnung zu tragen, ist eine Voranmeldung unter nachstehendem Link erforderlich:

https://stephan-bothe.de/anmeldung-niedersachsen-abend/?fbclid=IwAR27d7NBvTjbXc6SOnqzoo-3fdJGij29gDGJimG8kCFl57_bft6Gd73Xt-M

Wir freuen uns auf einen tollen Abend!

Teilung des Kreisverbandes Gifhorn/Peine

Seit gestern Abend hat die AfD Niedersachsen zwei neue Kreisverbände. Gifhorn-Peine ist Geschichte. Neugegründet wurden die Kreisverbände Gifhorn und Peine. Der Landesvorstand unter Führung von Dana Guth hat den Gründungen in einer Sitzung vor Ort zugestimmt.

Pressemitteilung:

Erfolgreicher Kreisparteitag der AfD am Samstag 8. Dezember mit über 70 Mitgliedern und Gästen – Neugründung Kreisverband Gifhorn

 

Am Samstag den 8. Dezember fand der letzte gemeinsame Kreisparteitag des Kreisverbandes Gifhorn-Peine mit über 70 Mitgliedern und Gästen statt. Zum letzten Mal ging Oliver Westphal als gemeinsamer Kreischef ans Mikro und ließ die erfolgreichen letzten 2 Jahren Revue passieren und verdeutlichte einmal mehr, dass nach der gescheiterten Erneuerung der CDU, die AfD als einzige verbliebende freiheitliche und bürgerliche Partei in Deutschland ist. Die stimmberechtigten Mitglieder stimmten dann anschließend einstimmig für die Teilung des Kreisverbandes Gifhorn-Peine und die Neugründung der beiden eigenständigen Kreisverbände Peine und Gifhorn. Der Landesvorstand war fast vollständig erschienen. Die Landesvorsitzende Dana Guth beglückwünschte die beiden neuen Kreisvorsitzenden. Beide neuen Kreisverbände wurden durch den Landesvorstand noch am gleichen Abend in den Landesverband Niedersachsen aufgenommen.  Für den Kreisverband Peine wurde mit großer Mehrheit Oliver Westphal zum Vorsitzenden gewählt. In Gifhorn wurde der Arzt Stefan Marzischewski-Drewes bei einer ungültigen Stimme zum Vorsitzenden gewählt.  Seine beiden Stellvertreter sind Rupert Ostrowski und der Kreistagsabgeordnete und Offizier Frank Lange.

Schriftführer ist der örtliche bekannte Mandatsträger Uwe Fiest und Schatzmeister Hans Reinecke. Als Schwerpunkte für die nächsten 6 Monate hat sich der neu formierte Kreisverband Gifhorn die Europawahl und die Bürgermeisterwahl in Gifhorn auf die Fahnen geschrieben. Die anschließende Weihnachtsfeier mit den mehr als 70 Mitgliedern und Gästen dauerte bis weit nach 2:00 Uhr morgens, was einmal mehr zeigt, wie harmonisch und geschlossen die AfD vor Ort ist.

 

Stefan Marzischewski-Drewes

Ein Licht für Deutschland

Kommt alle zur Abschlusskundgebung der landesweiten Infoaktion.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Erfolgreicher Aktionstag gegen den Migrationspakt

Heute haben wir an über 40 Ständen über den sog. „Global Compact for Migration“ oder auch kurz Migrationspakt informiert.

 

Worum es bei dem Migrationspakt geht, können Sie unserer Broschüre zu dem Thema entnehmen:

 

 

Hier finden Sie einige Impressionen unserer Infostände:

1.12.2018 Aktionstag gegen den Migrationspakt

Am 1.12.2018 werden wir in ganz Niedersachsen an folgenden  Orten mit Infoständen zum „Global Compact for Migration“ informieren:

 

Bad Lauterberg, Osterode, Wolfenbüttel, Stade, Buxtehude, Salzgitter-Lebenstedt, Hannover-Langenhagen, Hannover-Laatzen, Uelzen, Hameln, Wilhelmshaven, Wittmund, Jever, Cloppenburg, Delmenhorst, Wildeshausen, Brake, Rotenburg, Soltau, Braunschweig, Syke, Hildesheim, Alfeld, Hannover Stadt 3 Stände, Oldenburg, Celle, Bergen, Helmstedt, Schwanewede, Verden, Varel, Zetel, Buchholz, Wulmstorf, Winsen, Northeim

AfD Osnabrück wählt neuen Vorstand

Der AfD-Kreisverband Osnabrück hat einen neuen Vorstand. Der Kreisverband umfasst die Stadt Osnabrück und den Landkreis. Als Vorsitzender wurde Florian Meyer aus dem Landkreis gewählt. Sein erster Stellvertreter wurde Mark Mecklenburg. Der insgesamt neunköpfige Vorstand steht für eine bürgerlich-konservative Ausrichtung.

 

Osnabrück, 25. November 2018

 

Der neue Vorstand sieht seine Hauptaufgabe darin, die AfD-Programminhalte auf kommunaler Ebene anzusprechen, so zum Beispiel die Wohnungsprobleme in Osnabrück. Bei gleichbleibender Zuwanderung wie 2016 und 2017 müssten Wohnungen für über 200.000 Menschen jährlich gebaut werden, das heißt jedes Jahr eine größere Stadt als Osnabrück aufzubauen. Unsere Stadt hatte aber mehr als 1.200 Jahre zum Wachsen.

Die AfD Osnabrück wird sich in Zukunft mit vielfältigen Veranstaltungen vor Ort beim Bürger noch bekannter machen. Der Landesvorstand wünscht dem neugewählten Kreisvorstand einen guten Start.

Überschattet wurde der Kreisparteitag von einem physischen Angriff auf ein AfD-Mitglied, welches auf dem Heimweg war. Das Perfide: Das Mitglied war durch Krücken körperlich eingeschränkt. Ein solcher Angriff auf Schwache ist für Demokraten einfach unwürdig. Das Mitglied trug leider Blessuren davon.