Zum Inhalt springen

0511 / 84302100  |   lgs@afd-niedersachsen.de

Gedenken an den 17. Juni 1953: eine Mahnung der Geschichte!

Was passiert, wenn eine Regierung die Menschen enteignen und ihrer grundlegendsten Freiheiten berauben will, haben wir am 17. Juni 1953 gesehen:

Mehr als eine Million Deutsche nahm am Volkaufstand gegen das DDR-Regime teil. Zuerst schickte man gegen sie die bewaffnete Volkspolizei, doch die Demonstranten blieben standhaft. Dann schickte Moskau seine Panzer, um den Aufstand blutig niederzuschlagen – was leider gelang.

Spätestens 1953 hatte das DDR-Unrechtsregime jegliche Legitimität verloren und hielt sich nur durch brutale Gewalt am Leben. Schon 1953 haben die Deutschen gezeigt, dass sie frei, einig und selbstbestimmt leben wollen.

Nicht zuletzt dadurch, dass Jugendliche auf das Brandenburger Tor kletterten, um die rote Fahne runterzureißen und die schwarz-rot-goldene zu hissen. Der ergreifende Radio-Live-Bericht über dieses Ereignis findet sich bis heute im Netz und sorgt gerade in diesen Tagen für Gänsehaut.

Wir danken allen Freiheitskämpfern, die damals nicht geschwiegen haben, sondern aufgestanden sind! Für ihren Mut, für ihren Einsatz im Sinne unseres Vaterlandes und für ihr Beispiel, das alle Generationen inspirieren soll! Wir gedenken Eurer!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner