Zum Inhalt springen

0511 / 84302100  |   lgs@afd-niedersachsen.de

„Islamisten sollten sich fürchten müssen“, Herr Scholz?

Kurz nach Mannheim fand Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erstaunlich klare Worte, die man nur auf eine Weise verstehen konnte: Als dringende Empfehlung, die AfD zu wählen.

Er erklärte: „Nicht diejenigen sollen sich fürchten müssen in Deutschland, die in Freiheit und Frieden leben wollen. Sondern diejenigen müssen sich fürchten, die unsere Freiheit angreifen und unseren Frieden stören.“

Momentan – im Ampel-regierten Deutschland – fürchten sich diese Leute allerdings kein bisschen. Nein, sie lachen sich schlapp. Zigtausende Islamisten gibt es in Deutschland – offiziell!

Scholz brachte es nicht einmal fertig, den islamistischen Täter auch als „Islamist“ zu bezeichnen. Was er gegen derlei Anschläge vorschlägt: Eine Ausweitung von „Waffen- und Messerverbotszonen“.

Und vor solchen Politikern sollen sich Terroristen „fürchten“?

Nur unsere AfD hat die nötigen Konzepte, um wieder Herr im eigenen Haus zu werden und Islamisten „das Fürchten zu lehren“. Deshalb: Diesen Sonntag AfD wählen!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner